Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

BenE München e.V. Ticker

Ausgabe 10, KW 21, Freitag, 22. Mai 2020

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde, 

von Montag, 25. bis Sonntag, 31. Mai, findet zum dritten Mal die Woche der Münchner Nachbarschaftstreffs statt. Dieses Jahr ist sie gekennzeichnet von den Einschränkungen der Corona-Krise. Gerade jetzt ist es den Münchner Nachbarschaftstreffs sehr wichtig, Solidarität in den Quartieren zu zeigen und nachbarschaftliche Nähe und Hilfe zu ermöglichen. Daher haben die Nachbarschaftstreffs dieses Jahr im Rahmen der Woche der Münchner Nachbarschaftstreffs spezielle an die Corona-Regeln angepasste Angebote im Programm. Darunter soll auch eine "Qulptur" (Quarantäne-Kultur-Skulptur) in Nymphenburg entstehen, die Berg-am-Laimer können an "Blumigen Fenstergesprächen", einer Radl-Tour zum Riemer See teilnehmen, einen Steinpfad bauen oder einen "Drive-in-Eis-Schalter" besuchen. Im Hasenbergl starten Wunschbaum-Aktionen vor den Treffs, in Moosach findet ein "Hofsingen" und im Harthof "Sport für alle zwischen den Häusern" statt.

Ihr BenE-München-Team

Zehn Thesen für eine nachhaltige Welt

ANREGUNG | Verein für Nachhaltigkeit e.V.

Die Corona-Pandemie erschüttert. Doch womöglich bietet sie auch eine Chance. Bei vielen macht sie nicht nur lange Verdrängtes bewusst. Sie verändert auch den Blick auf ein Vorher und eröffnet Sichtweisen auf ein Nachher. Ein Umdenken ist wohl angesagt. Der Verein für Nachhaltigkeit hat deshalb zehn Thesen für eine breite gesellschaftliche und politische Diskussion formuliert. Sie stehen unter dem Leitbild des Vereins: Gesunde Menschen brauchen einen gesunden Planeten. Hier sind die denkwürdigen Vorschläge nachzulesen. Eine Diskussion ist gerne erwünscht.

Fotografieren mit dem Smartphone

WEBINAR | Dienstag, 26. Mai | 14 Uhr | Evangelisches Bildungswerk München e.V.

In Zeiten von Corona & Co. werden zahlreiche Veranstaltungen mehr und mehr digital durchgeführt. Ein spannendes Programm dieser sogenannten Webinare hat das Evangelische Bildungswerk zusammengestellt. Mit seinem digitalen Vortrag über das "Fotografieren mit dem Smartphone" berichtet der Journalist Matthias J. Lange unter anderem darüber, was ein gutes Fotos ausmacht und wie es bestenfalls auf den Betrachter wirkt.
Interessierte benötigen die kostenlose Zoom-App.
Zur Anmeldung geht es hier.

UN75

STUDIE | Vereinte Nationen

Die Vereinten Nationen haben eine Zwischenbilanz ihres weltweiten Dialogs zum eigenen 75-jährigen Jubiläum gezogen. Die bisherigen Rückmeldungen aus 186 Ländern zeigen eine überwältigende Unterstützung für die verstärkte internationale Zusammenarbeit – mit einem deutlichen Anstieg seit Beginn der weltweiten Verbreitung des Coronavirus. Die Liste der wichtigsten Themen für die Zukunft führen Umweltschutz, Menschenrechte, Konflikte und Zugang zu Bildung an. Zur Studie (in englischer Sprache) geht es hier.

Runder Tisch Kinder- und Jugendbeteiligung

VIRTUELLE KONFERENZ | Mittwoch, 27. Mai | 9.30 Uhr | Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung

Junge Münchnerinnen und Münchner sollen zukünftig systematischer an kommunalen Planungen und Entscheidungen beteiligt werden. Der Stadtrat hat deshalb ein neues Rahmenkonzept Kinder- und Jugendbeteiligung in Auftrag gegeben. Die Referentinnen Dr. Rebekka Bendig und Dr. Heide-Rosner Brückner berichten unter anderem darüber, wie Partizipation in der Stadtverwaltung auf verschiedenen Ebenen verbindlich etabliert werden kann und welche Instrumente die Mitarbeiter aus der Verwaltung bei der nachhaltigen Berücksichtigung von Kinder- und Jugendinteressen unterstützen können.

Sustain 2030 – das SDG-Planspiel

ONLINE-WORKSHOP | Freitag, 29. Mai | 15 Uhr | Petra-Kelly-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung

Bei dem interaktiven Planspiel lernen Teilnehmer nicht nur die Sustainable Development Goals vor dem Hintergrund der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie kennen. Sie erleben auch das SDG-Zielsystem. Unter Berücksichtigung verschiedener Perspektiven erfahren sie in dem vierstündigen Online-Workshop, wie die Ziele zusammenhängen, welche Dynamiken es zu berücksichtigen gilt und vor allem, wie man mit Hilfe der Methode des Systemdenkens eine nachhaltige Entwicklung in der Gesellschaft vorantreiben kann.
Die Referentin ist Sarah Lechner, Sr. Consultant bei der iCONDU GmbH, Expertin für den Bereich Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit. Kosten: 10 Euro. Eine schriftliche Anmeldung ist unbedingt erbeten.

Corona-Krisenberatung

DIGITALE INFORMATION | Manager ohne Grenzen

Die Verzweiflung ist groß - in afrikanischen und in vielen anderen LICs (Low Income Countries) dieser Welt. Jeder, der sich in der Beratung von Kleinbetrieben in LICs engagieren möchte, kann dies ab sofort auch vom Homeoffice aus leisten. Die Manager-Einsätze sind nunmehr digital. Kleinbetriebe können sich bewerben und bekommen einen kompetenten Ansprechpartner zur Seite gestellt. Alle Manager durchlaufen intensive Vorbereitungen – ebenfalls digital, in Form von Webinaren.
Anfragen aus Unternehmen bitte direkt per E-Mail an Frau Schelling: anja.schelling@managerohnegrenzen.de
Informationen zu Bewerbungen finden Sie hier.

Wanderbaumallee

AKTION | noch bis Freitag, 19. Juni | St.-Martin-Straße | Green City e.V.

Die Wanderbäume der Green City e.V. begrünen diesmal die St-Martin-Straße in München-Giesing. Die temporäre Bepflanzung soll aufzeigen, wie die Pflanzen im Straßenbild wirken. Ziel ist, dass ein Straßenraum dauerhaft herrlich begrünt und eine Aufenthaltsqualität in der Straße weiter gesteigert wird.

Das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) sucht Geschäftsführer (m/w/d)

STELLENAUSSCHREIBUNG | Bewerbung bis Montag, 1. Juni  | Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft

Das sich selbst als überparteilicher und unabhängiger Think Tank bezeichnende FÖS setzt sich seit mehr als 25 Jahren für eine Weiterentwicklung der sozialen zu einer ökologisch-sozialen Marktwirtschaft ein. Die Geschäftsstelle mit Sitz in Berlin sucht nun einen neuen Geschäftsführer (m/w/d). Die anspruchsvolle Aufgabe als Leitung des Vereins mit mehr als 300 Mitgliedern und einem Jahresbudget von rund einer Million Euro umfasst unter anderem Mittelakquise, Finanzsteuerung, Personalführung und die Vorbereitung von Gremiensitzungen.
Vorausgesetzt werden mitunter ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften o.ä.
Bewerbung bis Montag, 1. Juni, an bewerbungen@foes.de
Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Solidarität mit den Asháninka

SPENDENAUFRUF | AK München Asháninka, Nord Süd Forum

Wegen des Coronavirus wurde auch in Peru der Ausnahmezustand und eine Ausgangssperre über das gesamte Land verhängt. Das betrifft auch Amazonien, das Regenwaldgebiet. Das größte dort lebende Volk sind mit rund 90.000 Menschen die Asháninka. Seit 1997 verbindet München eine Klimapartnerschaft mit den Asháninka.Um die Versorgungslage der Regenwaldbevölkerung steht es derzeit besorgniserregend. Wegen der Ansteckungsgefahr soll kein Fremder die abgeschieden lebenden Dorfgemeinschaften besuchen und zugleich können die Asháninka ihren gewohnten Handel in den Städten der Provinz nicht mehr betreiben. Deshalb wollen Engagierte nun eine Lebensmittelbrücke zu den Regenwaldsiedlungen herstellen. So sollen Ansteckungen vermieden werden, ohne die Existenzgrundlage der Menschen zu gefährden.
Um vorübergehend einen Lieferdienst in beide Richtungen zu organisieren, bitten Hilfsorganisationen um finanzielle Unterstützung. In München hat sich der gemeinnützige Verein Nord Süd Forum München e.V. bereit erklärt, die Spenden entgegenzunehmen, zu verwalten, zu 100 Prozent an die Organisationen in Peru weiterzureichen und über die Verwendung der Gelder zu informieren.
Kontoverbindung: Nord Süd Forum München e.V., Bank für Sozialwirtschaft, München (BfS) 
IBAN DE 29 7002 0500 0008 833100
Bitte Stichwort angeben: Spende Ashaninka Corona Regenwald

Ausbildung weltweit

BILDUNG | zweite Antragsrunde bis Donnerstag, 18. Juni | Bundesministerium für Bildung und Forschung

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie können nun wieder Förderanträge für Auslandsaufenthalte mit AusbildungWeltweit gestellt werden. Im ausländischen Betrieb können Auszubildende, Ausbilderinnen und Ausbilder internationale Berufskompetenz erwerben, neue Erfahrungen für die Ausbildung sammeln und sich persönlich weiterentwickeln. Die Lernaufenthalte werden vom 1. Oktober 2020 bis 30. September 2021 realisiert.

Was hat Corona mit Nachhaltigkeit und Wachstumswende zu tun?

DISKUSSIONSPAPIER | RENN Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Das Diskussionspapier führt auf, dass Corona letztendlich im Raubbau an der Natur durch eine wachstumsorientierte Wirtschaft- und Lebensweise wurzelt. Gefordert ist deshalb eine tragfähige Gegenstrategie. Nötig ist eine Politik, die die Gesellschaft widerstandsfähiger gegen solche und andere Risiken macht. Diese Widerstandsfähigkeit ("Resilienz") muss Bestandteil der Politik für eine nachhaltige Entwicklung und Wachstumswende sein. Der Artikel benennt dafür neun "Brennpunkte" für die weitere Diskussion, die sowohl kurzfristige als auch längerfristige Perspektiven umreißen.

Seltene Tomatensorten gesucht: Erstes Münchner Tomatenfestival

AKTION | Samstag, 15. August | „Schneckenplatz“, Bavariapark, Schwanthalerhöhe | Kulturgipfel Event in Zusammenarbeit mit diversen Partner, darunter Die Umwelt-Akademie e.V.

Im Rahmen der Kunst- und Kulturtage im Westend bereichert der Waldgärtner Siggi Fuchs die Veranstaltungsreihe mit einer äußerst genüsslichen Aktion. Er präsentiert eine Tomaten-Schau, die den Besuchern die Vielfalt des schmackhaften Gemüses, das eigentlich eine Beere ist, näherbringen soll. Bei mehr als 300 unterschiedlichen Tomatensorten gibt es Erstaunliches zu erfahren. Denn: Tomaten können nicht nur rot und rund sein, sondern auch grün, schwarz oder knubbelig.
Hobby-Gärtner und Tomatenfreunde, die Siggi mit eigenen Tomatensorten unterstützen wollen, melden sich hier.
Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Andreas Schöttl für:
BenE München e.V.
Ledererstr. 17
80331 München
Deutschland

+49 89 2300 27 84
info@bene-muenchen.de
www.bene-muenchen.de

Vorstand (V.i.S.d.P.): Wolfgang Huber, Annette Rinn
Sitz des Vereins: München, Steuernr. 143/211/31493
Vereinsregisternummer: 201114, Gerichtsstand München

BenE München ist ein Regional Centre of Expertise (RCE) und damit Teil des Weltaktionsprogramms „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“.
Derzeit umfasst die RCE Community weltweit 164 RCEs.