Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

BenE München e.V. Ticker

Ausgabe 1, KW 3, 18. Januar 2021

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde,

"Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
                                                                                                                                         (Wilhelm von Humboldt)

Wir wünschen Ihnen alles Gute für das neue Jahr und hoffen, dass wir uns bald wieder persönlich treffen, diskutieren und lachen können. Denn: Bildung für nachhaltige Entwicklung braucht den persönlichen Austausch und gemeinsame Erfahrungen.

So lange es noch nicht so weit ist, möchten wir Sie gerne auf die zentrale BNE-Webseite der Landeshauptstadt München aufmerksam machen. Interessierte finden auf dem informativen Portal alles rund um das Thema BNE in München. Neben der BNE-Konzeption sowie Projekten und Strukturen in München bietet die Seite auch Informationen zum BNE-Engagement der LHM und seiner Akteure auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene.

Ihr BenE-München-Team

Nachhaltigkeitspreis für Abschlussarbeiten an Münchner Hochschulen

HOCHSCHULPREIS | Bewerbung bis Samstag, 31. Juli | Selbach Umwelt Stiftung, BenE München e.V., Rachel Carson Center, Verein für Nachhaltigkeit

Mit dem Nachhaltigkeitspreis werden herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten prämiert, die an Münchner Hochschulen entstanden sind. Ziel des Preises ist die Ermutigung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern, sich mit dem komplexen, interdisziplinären Thema Nachhaltigkeit zu befassen. Eingereicht werden können Abschlussarbeiten aus allen Fachrichtungen. Die Arbeiten sollen über die Fachgrenzen hinaus verständlich geschrieben und geeignet sein, auch öffentliche Diskussionen anzuregen. Als Preisgeld stehen insgesamt 3.000 Euro zur Verfügung.

Treffen des Netzwerks Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern

NETZWERKTREFFEN (online via Zoom) | Freitag, 22. Januar | 10-16 Uhr | Netzwerk Hochschule & Nachhaltigkeit Bayern gemeinsam mit der Universität Würzburg. In Kooperation mit der Landes-ASten-Konferenz Bayern

Das 16. Netzwerktreffen steht unter dem Motto "Klimaneutrales Bayern - nachhaltiger Betrieb an Bayerischen Hochschulen". Experten wie Prof. Dr. Christiane Hellbach, Vizepräsidentin der OTH Amberg-Weiden, oder Prof. Dr. Klaus Stüwe, Vizepräsident der KU Eichstätt-Ingolstadt, diskutieren unter anderem darüber, wie bis 2030 eine klimaneutrale Verwaltung erreicht werden kann. Zur Anmeldung geht es hier.

BenE München Forum 2020

FILM (online) | BenE München e.V.

Alle, die noch keine Zeit hatten, laden wir herzlich zu unserem Film "BenE München Forum 2020" ein. Das Thema: Ein neuer Umgang mit Komplexität: GMIN²T – Geisteswissenschaften, MINT-Fächer & Nachhaltigkeit gemeinsam denken und anwenden. Der Film ist auf unserer Homepage online. Und so können Sie selbst entscheiden, wann Sie Lust haben, das BenE München Forum 2020 anzusehen.

Grün im Quartier: Luxus oder lebenswichtig?

DIGITALER STADTTEILTREFF | Donnerstag, 28. Januar | 19-21 Uhr | Trägerverein KulturBürgerHaus Berg am Laim e.V., Münchner Initiative Nachhaltigkeit (MIN), Manufaktur Bürgerbeteiligung und Partizipation, BenE München e.V., Projekt GenE


Der Klimawandel heizt unsere Städte auf – Grünflächen kühlen. Um die "Grüne Stadt der Zukunft" geht es im nächsten Digitalen Stadtteiltreff Berg am Laim. Die Münchner Soziologin Amelie Bauer untersucht in einem gleichnamigen Forschungsprojekt unter anderem nach den Orten und den Umgang mit Hitzestress im Quartier. Ihr Forschungsteam interessiert auch, wie die Bewohner die Grünflächen in ihrem Quartier genau nutzen, was sie dort gerne machen oder was ihnen fehlt. In Riem, im Bahnhofsviertel und münchenweit konnten die Bewohner in sogenannten Reallaboren mitmachen: Sie maßen zum Beispiel über den Sommer die Temperaturen in ihren Wohnungen oder entwickelten Zukunfsvisionen für ihr Quartier in einem Workshop. Welche Gestaltungsmöglichkeiten, Anpassungsstrategien und Zukunftsbilder in dem Projekt entwickelt wurden und auch für Berg am Laim attraktiv wären, wird Thema des Stadtteiltreffs sein. Anmeldung und Teilnahme an der kostenlosen Videokonferenz über info@bene-muenchen.de.

JA zum Windkraft-Ausbau! Aber naturverträglich und in Bürgerhand!

VORTRAG (online) | Donnerstag, 28. Januar | 19-20.30 Uhr | BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Caroline Gebauer, BUND Umwelt und Naturschutz e.V., Berlin, Leiterin Energie- und nationale Klimapolitik, referiert darüber, wie der künftige Ausbau der Windenergie weiter vorangetrieben werden kann. Ihre Kritikpunkte unter anderem sind: dürftige Regionalplanungen, fehlendes Personal in den Behörden, unrealistische Restriktionen zur Flugsicherung oder das EEG-Ausschreibungsdesign.

Das Kunstareal verbindet – Lichtinstallation

AKTION | Landeshauptstadt München

Noch bis Mitte Februar 2021 laden faszinierende Licht- und Videoinstallationen täglich ab 16.30 Uhr zu einem kulturellen Spaziergang vom Königsplatz bis zu den Pinakotheken ein. Auf dem bespielten Areal sind 18 Museen und Ausstellungsräume, international renommierte Hochschulen und eine Vielzahl an Kulturinstitutionen unter dem Dach "Kunstareal München" verbunden. Mit der Lichtinstallation "Das Kunstareal verbindet" lässt sich hier auch in Zeiten von Corona – unter Beachtung der aktuellen Ausgangssperre ab 21 Uhr – mit ausreichend Abstand Kunst erleben.
(Bild: Sara Kurig)

Kommunal? Digital!

IDEENWETTBEWERB | Bewerbung bis Sonntag, 21. Februar | Bayerisches Staatsministerium für Digitales

Smarte Ideen kommen aus smarten Kommunen – das ist der Leitgedanke hinter dem Ideenwettbewerb Kommunal? Digital!. Der Wettbewerb sucht kluge Ideen mit Modellcharakter, die die Vorteile der Digitalisierung im Alltag erlebbar machen und gleichzeitig den Anforderungen von Bürgerinnen und Bürgern gerecht werden. Von der smarten Mülltonne über intelligente Laternen bis zur App für organisierte Fahrgemeinschaften sind die unterschiedlichsten digitalen Projekte denkbar. Für die Umsetzung der Projekte erhalten die Preisträger-Kommunen eine Förderung in Höhe von bis zu 500.000 Euro.

WUS-Förderpreis für studentische Abschlussarbeiten

HOCHSCHULPREIS | Einreichung bis Sonntag, 28. Februar | World University Service (WUS) Deutsches Komitee e. V.

Der WUS zeichnet Absolventinnen und Absolventen an deutschen Hochschulen aus, die sich in ihren Studienabschlussarbeiten – gleich welcher Fachrichtung – mit einem der folgenden Themen der Sustainable Development Goals (SDG) aus der Agenda 2030 der Vereinten Nationen auseinandergesetzt haben: Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen und Menschenrecht auf Bildung. Eingereicht werden können Bachelor- oder Masterarbeiten (in deutscher oder englischer Spache), die in 2020 abgeschlossen wurden und sich mit Wegen, Lösungen, Anregungen, Projekten und ähnlichen Inhalten befassen, wie durch Konzepte und Maßnahmen in Bezug auf Bildung, Lernen und Lehren die Ziele der Agenda 2030 erreicht werden können. Als Preisgeld stehen insgesamt 1.500 Euro zur Verfügung.

Städtischer Hochschulpreis 2021

HOCHSCHULPREIS | Bewerbung bis Samstag, 13. März | Landeshauptstadt München

Die Landeshauptstadt München zeichnet ein weiteres Mal herausragende Studienabschlussarbeiten mit dem Hochschulpreis aus. Für den Preis können sich Absolventinnen und Absolventen der Hochschule München, der Technischen Universität München und der Ludwig-Maximilians-Universität bewerben. Die Bewerberinnen und Bewerber haben sich mit ihrer Arbeit mit der Stadt München in ihrer wirtschaftlichen, strukturellen oder kulturellen Entwicklung beschäftigt. Der Preis wird für jede der drei Hochschulen verliehen und ist jeweils mit 5.000 Euro dotiert.

Welche Schule wird Energiesparmeister 2021?

WETTBEWERB | Bewerbung bis Freitag, 26. März | co2online, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Der Energiesparmeister-Wettbewerb sucht ein weiteres Mal die besten Klimaschützerinnen und -schützer an Schulen in ganz Deutschland! Ob Windkraft-Modelle, Bio-Gemüseanbau oder Energie-Analysen: Auf das beste Projekt aus jedem Bundesland wartet ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro, eine Patenschaft mit einem Unternehmen aus der Region und die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg.
Zum Bewerbungsformular geht es hier.

Ehrenamt 4.0: Teilhabe an der digitalisierten Welt

AUSSCHREIBUNG | Bewerbung bis Sonntag, 28. März | Zukunftsstifung Ehrenamt Bayern

Freiwillig Verantwortung übernehmen, Gutes tun und sich für andere einsetzen – die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern fördert, mit einer bayernweiten Ausschreibung, innovative Projekte. Mitmachen können alle, die ein Projekt oder eine Idee zum Thema "Ehrenamt 4.0: Teilhabe an der digitalisierten Welt" umsetzen möchten. Gemeinnützige Organisationen, Vereine, Ideenträger und Initiativen können sich für Projektgelder in Höhe von 1.000 Euro bis maximal 5.000 Euro bewerben. Gefördert werden gezielt Initiativen, Organisationen und Vereine, die durch ehrenamtlichen Einsatz und mit zukunftsweisenden Konzepten oder Ideen das Gemeinwohl nachhaltig stärken und unterstützen.

"BNE 2030" & BNE-Wochen

INFORMATION | Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die begleitende Roadmap zum neuen UNESCO-Programm "Education for Sustainable Development: Towards achieving the SDGs" – kurz "BNE 2030" – wurde bereits veröffentlicht: Sie soll BNE-Akteurinnen und Akteuren als Orientierungshilfe dienen. Die BNE-Wochen rund um die Konferenz vom 1. bis 31. Mai 2021 bieten nationalen Akteurinnen und Akteuren zudem die Chance, ihr Engagement für Nachhaltigkeit öffentlich sichtbar zu machen. Ziel ist es, BNE deutschlandweit sichtbar und den nationalen Auftakt des Programms bundesweit erlebbar zu machen. Interessierte können sich nun bewerben. Ob Ausstellung, Workshop, Web-Seminar oder Projektbesuch – wichtig ist, dass die Veranstaltung einen direkten Bezug zu "BNE 2030" hat und einen klaren inhaltlichen Beitrag zum neuen Programm leistet.
Zur Anmeldung geht es hier.

Die Kreislaufschränke München e.V.

INFORMATION | Kreislaufschränke München e.V.

Es funktioniert wie das beliebte Büchertauschen. Bei den neuen Anlaufstellen der Kreislaufschränke e.V. wechseln jedoch mehr als "nur" bedruckte Seiten den Besitzer. Die sogenannten Umsonstschränke unter anderem in Bogenhausen an der Nazarethkirche (Barbarossa-/Ecke Hörselbergstraße) bieten die Möglichkeit, gut Erhaltenes unkompliziert mit Menschen aus der Umgebung zu tauschen. Münchnerinnen und Münchner können Alltagsgegenstände, die noch funktionstüchtig und gut nutzbar sind, abgeben oder selbst mitnehmen. Durch diese Weitergabe kann die Nutzungsdauer von Dingen verlängert werden. Das schont Ressourcen und hilft, weiteren Müll zu vermeidet.

"Der Energie-Sparfuchs – zeigt dir die Welt der Energie"

INFORMATION | Bayerisches Landesamt für Umwelt

Das interessante wie amüsante Büchlein ist für Kinder im Alter von etwa sieben bis elf Jahren entwickelt worden. Darin wird das Thema Energie (beispielsweise Energiesparen, Energieeffizienz, erneuerbare Energien) und der Zusammenhang zum Klimawandel altersgerecht, spannend und anschaulich erklärt. Rätsel, Quizfragen und kleine Aufgaben laden ein, sich spielerisch mit dem Thema zu beschäftigen. "Der Energie-Sparfuchs" ist eine Anregung für Kinder, beim Energiesparen mitzumachen und auch Freundeskreis und Familie für die Welt der Energie zu begeistern.
Zum kostenlosen Download der Informationsbroschüre geht es hier.

Der Nachhaltige Warenkorb

INFORMATION | Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Die Website "Nachhaltiger Warenkorb" zeigt nachhaltige Kaufalternativen auf und liefert Faustregeln für konkrete Konsumentscheidungen. Das interessante Portal dient als Wegweiser für den Einkauf von Lebensmitteln, Haushalt und Elektronik, Mode und Kosmetik und hilft bei Entscheidungen in den Bereichen Reisen und Mobilität sowie Wohnen und Bauen. Es bietet darüber hinaus unabhängige Informationen über Siegel und Produktkennzeichnungen. (Bild: Der Nachhaltige Warenkorb)
Wenn Sie diese E-Mail  nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Andreas Schöttl für:
BenE München e.V.
Ledererstr. 17
80331 München
Deutschland

+49 89 2300 27 84
info@bene-muenchen.de
www.bene-muenchen.de

Vorstand (V.i.S.d.P.): Wolfgang Huber, Annette Rinn
Sitz des Vereins: München, Steuernr. 143/211/31493
Vereinsregisternummer: 201114, Gerichtsstand München

BenE München ist ein Regional Centre of Expertise (RCE) und damit Teil des Weltaktionsprogramms „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“.
Derzeit umfasst die RCE Community weltweit 164 RCEs.